LandNews

20.08.2015 13:58
Rückblick auf unsere großartigen jugend.macht.land. Aktion 2015 - DANKE an alle Ortsgruppen die mitgemacht haben!-

„Große Kinder“ im Einsatz für kleine Kinder – die jugend.macht.land.-Aktion der Landjugend Insheim

Am 16.05.2015 besuchten rund 20 „große Kinder“ der Landjugend Insheim die kath. Kindertagesstätte (Kita) Insheim. Das lag aber nicht an irgendwelchen nostalgischen Gefühlen, sondern an der Wette im Rahmen der jugend.macht.land.-Aktion. Die Wette bestand aus mehreren Aufgaben im Außengelände der Kita – Garage aufräumen, Holzfiguren aussägen und schleifen, ein Trampolin aufbauen, Hecken stutzen usw.

Bei strahlendem Sonnenschein räumten die Insheimer die Garage, in der Spielsachen für den Außenbereich gelagert werden, komplett aus – mit 20 Personen geht das rasend schnell! Der Rest dauerte „etwas“ länger – Garage und Regale putzen, alle Spielsachen waschen und anschließend geordnet wieder einräumen.

Bereits im Vorfeld hatten die Kinder Figuren auf Holzbretter gemalt. Diese schnitten die Landjugendlichen mit der Stichsäge aus und schliffen die Kanten kindersicher ab. Parallel dazu bauten ein paar ein Trampolin auf, andere stutzten Hecken, jäteten Unkraut und pflanzten ein Kiwi-Bäumchen.

Die fleißigen Helfer gönnten sich zwischendurch auch etwas Spaß – kein Wunder, wenn man so viele Spielsachen in Reichweite hat. Ein paar „große Kinder“ schaukelten, andere starteten ein Dreirad-Rennen oder banden unser Vorsitzender mit dem jugend.macht.land.-Absperrband an den Marterpfahl.

Die Landjugend Insheim bedankt sich an dieser Stelle bei unserem Wettpaten, Bürgermeister Martin Baumstark. Er stellte die Verpflegung während des Arbeitseinsatzes und besuchte uns nachmittags, um unsere Fortschritte zu begutachten und für die geleistete Arbeit zu danken – nicht ohne den Hinweis, dass er gegen einen Arbeitseinsatz in der Grundschule keine Einwände hätte.

Auch die Kita-Mitarbeiterinnen waren von unserem Einsatz begeistert und heißen uns gern wieder willkommen.

Inzwischen wurden die Holzfiguren beim Kita-Fest von den Kindern angemalt und sind demnächst am Zaun der Kita zu bewundern. Übrigens: auf www.Landjugend-Insheim.de gibt es Fotos der Aktion.

(Quelle: LJ Insheim)

 Landjugendgruppe Rohrbach pflastert ewiges "LJ" (=Landjugend) in Winzerhof

Die Landjugend Rohrbach hat innerhalb Ihrer Teilnahme an der jugend.macht.land.-Jahresaktion in der Landjugend RheinhessenPfalz einige Steine bewegt. So konnte im bekannten Weinfestdomizil „Hof 38“ der Landjugendgruppe Rohrbach der bisher unbefestigte Boden, welcher nicht nur nach Regenfällen das ein oder andere Problem mit sich brachte, mit den Pflasterkünsten der Landjugendmitgliedern gebändigt werden. „Auch das Weinfest am 12.-15. Juni kann nun kommen, das war harte Arbeit“ so der Vorstand der Landjugendgruppe erleichtert. Nicht, dass das Steine pflastern alleine genügt hätte, so legten die Rohrbacher die Abkürzung "LJ", für Landjugend, zur Verewigung ihrer Arbeit. Auch die mit der Aktion verbundene Wette konnte schon frühzeitig erfolgreich gewonnen werden: Wetteinsatz sind Helferschichten, die am Weinfest von  Ortsgemeinderatsmitglieder aus Rohrbach besetzt werden.

(Quelle: LJ Rohrbach)

 jugend.macht.land. Aktion: große Laufbeteiligung für den guten Zweck

Monzernheim.  Am Sonntag, den 28. Juni hatte in Monzernheim der RÖMERLAUF Premiere. Der Spendenlauf, der von der Landjugend Monzernheim organisiert wurde, wurde zugunsten des Vereins Kinderhospiz Sterntaler e.V. veranstaltet. Von 138 Läufern wurden 2807 Runden gelaufen, davon 469 von Landjugendmitgliedern. Von 4 Monate bis 100 Jahren waren alle Altersklassen vertreten. Die „besten“ Läufer waren die Zwillinge Alexander und Phillip Krebs (12 Jahre) aus Hochborn, die zusammen 170 Runden, also insgesamt fast 54 km gelaufen sind. Eine tolle Leistung!

Dies erbrachte Spenden von 1465 Euro für das Kinderhospiz Sterntaler e.V., welche nach dem Lauf freudestrahlend übergeben werden konnten. Der Dank für diese tolle Aktion gilt den Bürgern der Verbandsgemeinde Monzernheim, Teilnehmern, der Landjugendgruppe Monzernheim, den Sponsoren (Edeka Gundersheim / Osthofen, Wagner Vinocare Weinlabor und Sektkellerei Bockenheim und Richard Wagner Kellereibedarf Alzey und Zentrallabor Witowski Bechtheim / Alzey). 

„Damit können wir dem Hospiz Sterntaler eine Summe von 1465 Euro übergeben. Wir bedanken uns herzlich bei allen Spendern, Läufern und Helfern. Es war eine Veranstaltung mit toller Atmosphäre.“

 (Quelle: LJ Monzernheim)

 Landjugend Konken wandert für den guten Zweck

 

Die Landjugend Konken hat im Rahmen ihrer Teilnahme an der Jahresaktion  jugend.macht.land., der Landjugend RheinhessenPfalz jede Menge Kilometer zurückgelegt.

Am Samstag, den 04.07.2015, morgens um sieben Uhr ist eine Gruppe von 14 motivierten Wanderern aufgebrochen um die geplante Strecke von 100 Kilometern quer durch den Kreis Kusel zu bewältigen. Der erste Teil der Tour verlief von Thallichtenberg über den Veldenzweg bis nach Lauterecken, wo bei 35°C viele Höhenmeter bewältigt wurden. Der zweite Teil verlief auf dem Glan-Bließweg von Lauterecken nach Altenglan, wo es bis zum Ziel nach Langenbach weiterging. Sonntag, den 05.07.2015, um 12 Uhr war es dann geschafft und der Landesvorstand der Landjugend RheinhessenPfalz erwartete die Gruppe bei ihrem Zieleinlauf. Somit war die Wette gegen die Wettpaten eindeutig gewonnen, denn die Strecke wurde überwunden.

Diese Aktion der Landjugendgruppe Konken wurde von verschiedenen Firmen aus dem Kreis Kusel, welche gleichzeitig die Wettpaten waren, mit Geldspenden sowie Verpflegung für die Wandergruppe unterstützt. Der Erlös von stolzen 1300 Euro wird von der Landjugendgruppe an eine gemeinnützige Einrichtung in der Region gespendet.  (Quelle: LJ Konken)

 „Wir für Albig“ – Landjugendaktion 2015

  Wir für Albig“ jugend.macht.land.-Aktion 2015

 

„Wir für Albig“, unter diesem Motto unterstützt die ortsansässige Landjugendgruppe einmal im Jahr die Ortsgemeinde.

 

Nach Rücksprache mit dem Ortsbürgermeister werden Projekte und Aufgaben gesucht, welche die Bürger in Albig bewegen. In diesem Jahr wurde der Spielplatz am

Riegelplatz in den Fokus gerückt. Am Samstagmorgen, den 8. August trafen sich die engagierten Mitglieder um bei strahlendem Sonnenschein Ihrer Aufgabe nachzugehen.

Im Zeitraum von 10:00 bis ca. 16:00 Uhr wurde gesägt, gehämmert und gestrichen. So konnten zwei Wippfiguren und das Dach eines Spielhäuschens komplett saniert werden. Daneben wurden weitere Ausbesserungs- und Feinarbeiten geleistet um den Spielplatz in neuem Glanz wieder erstrahlen zu lassen.

Auch wenn aus Zeitgründen nur 7 Mitglieder an der Aktion teilnehmen konnten, wurden in kürzester Zeit tolle Fortschritte erzielt. Des Weiteren wurden die Ehrenamtlichen auch von einem abgesandten des Landesvorstandes, der Landjugend RheinhessenPfalz besucht und tatkräftig unterstützt.

Die Landjugendgruppe freut sich, wenn Sie durch kleine Aktion der Gemeinde etwas zurück geben und so das Zusammenleben aktiv positiv unterstützen kann.

Die Aktion Wurde im Rahmen der BDL Jahresaktion „jugend.macht.land.“ durchgeführt. Anstelle einer Gegenwette konnte hier der Oberbürgermeister Herr Trautwein als Unterstützer gewonnen werden. (Quelle: LJ Albig Johannes Strumpf)

 Landjugend RheinhessenPfalz: „Mund auf Spender sein“

 Auch der Landesverband wollte tatkräftig mit anpacken und sagte dem Blutkrebs den Kampf an.

Mit dem Besuch von 16 Ortsgruppen (Albig, Hochstadt,  Konken,  Monzernheim, Guntersblum, Rohrbach, Biebelnheim, Nußdorf, Insheim,  Mörlheim, Kollweiler, Kallstadt, Donnerbergkreis, Zweibrücken, Maikammer und Herxheim am Berg), dem Weincampus Neustadt und anderen Spendern konnte Spender typisiert werden und noch viel mehr den  „Blutkrebs“ sowie „Möglichkeiten zu helfen“ thematisiert werden.

An der Delegiertentagung des Bauern- und Winzerverbandes ist die Aktion der Landjugend mit 186 Typisierungen, viel Aufklärungs- und Sensibilierungsarbeit für das Thema "Blutkrebs" und DKMS in RheinhessenPfalz zu Ende gegangen.

Der Landesverband dankt hiermit allen potentiellen Lebensrettern.


GruppenNews

Skifreizeit der LJ Rohrbach

Liebe Wintersportler/innen,keiner hat es mehr gedacht & niemand für möglich gehalten, aber es besteht auch diese Saison die Möglichkeit auf eine LaJu Skifreizeit!Wir wissen natürlich, dass es...

[mehr]

AgrarNews

Die neue Düngeverordnung

- Was kommt auf uns zu?

[mehr]